EuGH – Verspätungsentschädigung muss nicht auf Reisepreisminderung angerechnet werden

Veröffentlicht Veröffentlicht in Allgemeines

Der EuGH hat mal eben im Handstreich die allgemeine Ansicht hinsichtlich der Anrechenbarkeit von Entschädigungen nach der Fluggastrechteverordnung auf Reisepreisminderungen weggewischt. (EuGH, Beschl. v. 28.05,2020, C-153/19) Reisender hat Anspruch auf Entschädigung und Minderung Hat jemand eine Pauschalreise gebucht und hat dann z.B. der Hinflug eine Verspätung von mehr als 4 Stunden, dann hat der Reisende […]